Trauben für Weißwein

Albariño

Spanischer Name der Alvarinho-Rebe aus Nordportugal; tritt in Galicien mit wunderbar frischem, duftigem Wein hervor.

Aligoté

Die zweitwichtigste weiße Traube in Burgund. Frischer (oft scharfer) Wein, muss in 1 bis 3 Jahren getrunken werden. Mit Cassis (schwarzer Johannisbeerlikör) zum „Kir“ gemischt, ist er hervorragend. Die Sorte ist auch in Osteuropa, v.a. in Russland, verbreitet.

Arinto

Portugiesische Traube für frische, duftige, trockene Weißweine.

Blanc Fumé

Synonym für Sauvignon blanc, so benannt nach dem „rauchigen“ Duft, besonders an der Loire (Sancerre und Pouilly). In Kalifornien für eichenfassgereiften Sauvignon blanc gebräuchlich und zu Fumé blanc umgedreht (der „Rauch“ besteht aus Eichenholzwürze).

Bual

Liefert hochwertige süße Madeiraweine, weniger voll als Malmsey.

Chardonnay

Die Traube für weißen Burgunder, die weiße Champagner-Traube und die Weißweintraube der Neuen Welt – z.T. auch weil sie so leicht anzubauen und zu verarbeiten ist. Sie wird inzwischen in allen Regionen erprobt, meist auch in Eichenfässern vergoren, um das Aroma des Burgunders heraufzubeschwören. In Australien und Kalifornien entstehen die klassischen Tropfen, aber auch viel Ausschuss. Chardonnay-Weine aus Italien, Spanien, Neuseeland, Südafrika, dem Staat New York, Chile, Argentinien, Ungarn und Südfrankreich finden ebenfalls immer mehr Freunde. In Österreich heißt die Traube Morillon.

Chasselas

Ertragreiche, früh reifende Sorte mit wenig Aroma; vorwiegend als Tafeltraube angebaut. Am bekanntesten als Fendant in der Schweiz (eine Köstlichkeit) und Gutedel in Deutschland.

Chenin blanc

Die große weiße Traube an der mittleren Loire (Vouvray, Layon usw.). Ergibt trockenen bis lieblichen (sogar süßen) Wein, aber stets mit reichlich Säure, daher langlebig und auch im warmen Klima verbreitet, z.B. in Kalifornien oder Südafrika. Siehe auch Steen.

Clairette

Schwach säurehaltige Sorte; in Südfrankreich früher meist als Grundlage für Wermut genutzt. Wird zurzeit wieder belebt.

Colombard

Leicht fruchtige, angenehm säuerliche Traube; in Kalifornien ungemein populär, gewinnt in Südwestfrankreich, Südafrika, Kalifornien usw. ständig an Boden.

Fendant

Siehe Chasselas.

Folle blanche

Viel Säure, wenig Aroma, ideal für Branntwein. In der Bretagne als Gros Plant und in Armagnac als Picpoul bekannt. In Kalifornien brauchbar.

Furmint

Eine Rebe von großem Charakter: das Gütezeichen Ungarns als Haupttraube, sowohl im Tokajer als auch in lebendigem, kräftigem Tafelwein. Mit apfelähnlichem Geschmack. In Slowenien unter der Bezeichnung Sipon. Auch in Österreich in kleinen Mengen angebaut.

Gewürztraminer (auch Traminer)

Eine der ausdrucksvollsten Trauben, ausgesprochen würzig, erinnert an Rosen und Grapefruit. Die Weine sind oft voll und weich, selbst wenn sie trocken sind. Am besten im Elsass; auch gut in Deutschland, Osteuropa und der Neuen Welt.

Grauburgunder

Siehe Pinot gris.

Grüner Veltliner

Die Lieblingstraube Österreichs (belegt fast die Hälfte der Rebflächen); um Wien, in der Wachau und im Weinviertel (auch in Mähren); ihr Wein kann köstlich ausfallen: leicht, trocken, pfeffrig und lebendig. Als junger Wein exzellent, aber die besten Tropfen halten sich auch etwa 5 Jahre.

Hárslevelü

Zweite wichtige Traubensorte im Tokajer (zusammen mit Furmint). Verleiht Weinen Weichheit und Körper.

Italienischer Riesling

In Norditalien und Osteuropa angebaut. Dem Rheinriesling weit unterlegen, hat weniger Säuregehalt; lieblich am besten. Auch Welschriesling, Olaszriesling (darf nicht mehr einfach nur „Riesling“ genannt werden).

Kéknyelü

Wenig ergiebige, aromareiche Traube für einen der besten ungarischen Weißweine. Hohes Potenzial für feurigen, würzigen Wein.

Kerner

Die erfolgreichste aus einer Reihe deutscher Neuzüchtungen, Kreuzung von Riesling x (roter) Trollinger. Frühreifer, blumiger Wein mit dem richtigen Säuregrad. Populär in der Pfalz, Rheinhessen usw.

Loureiro

Die beste und duftigste Vinho-verde-Sorte in Portugal.

Macabeo

Die häufigste weiße Traube Nordspaniens, heißt in Rioja Viura; wichtige Sorte für Cava in Katalonien. Gutes Qualitätspotenzial.

Malvasia

In Madeira Malmsey, in Deutschland Malvasier, in Frankreich Malvoisie, auch Vermentino (v.a. auf Korsika). Wird auch in Griechenland, Spanien, Westaustralien und Osteuropa angebaut. Liefert volle, bernsteinfarbene oder weiche weiße Weine. Ihr überragendes Potenzial kommt nur selten zur Geltung. Große Lebensdauer.

Marsanne

Neben Roussanne die Hauptweißweintraube an der nördlichen Rhône. Auch in Australien und (als Ermitage blanc) im Wallis mit Erfolg angebaut. Milde, volle Weine, die sehr schön altern.

Müller-Thurgau

Am stärksten in Rheinhessen und der Pfalz vertreten, auch an der Mosel stark verbreitet. Kreuzung aus Riesling x Silvaner. Reift früh und liefert weiche, blumige, jung zu trinkende Weine. Die lieblichen Varianten sind gut, die trockenen dagegen oft nichts sagende, derbe Wässerchen. Nichts für Spitzenlagen.

Muscadelle

Verleiht manchem weißen Bordeaux (v.a. Sauternes) besondere Würze. Auch Grundlage für den australischen Tokay. Anscheinend kein echter Muskat.

Muscadet (auch Melon de Bourgogne)

Erbringt leichte, sehr trockene, erfrischende Weine mit einem frischen Meereshauch in der Gegend von Nantes (in Kalifornien als „Pinot blanc“ bezeichnet).

Muskat (Muskateller)

In vielen Varianten. Weit verbreitete, leicht erkennbare, ausdrucksvolle Traubensorte (am besten M. blanc a petits grains), meist zu bukettreichen, süßen Weinen verarbeitet, oft auch gespritet (z.B. Vin doux naturel in Frankreich). In Australien superb. Der dritte Bestandteil in Tokaji Aszú. Selten trocken ausgebaut (z.B. im Elsass).

Palomino (auch Listan)

Liefert den besten Sherry, doch ausdruckslosen Tafelwein.

Pedro Ximénez (P. X.)

Liefert sehr starken Wein in Montilla und Malaga. Wird in süßen Sherry-Mischungen verwendet. Auch in Argentinien, Australien, Kalifornien, Südafrika und auf den Kanaren angebaut.

Pinot blanc

Verwandter des Pinot noir. Mit Chardonnay nicht verwandt, jedoch ähnlich, aber milder im Charakter; leicht, frisch, fruchtig, aromaschwach, jung am besten. Wird im Elsass, in Norditalien (guter Schaumwein), Süddeutschland und Osteuropa angebaut. In Deutschland Weißburgunder. Siehe auch Muscadet.

Pinot gris

Erbringt bestenfalls gehaltvolle, oft „dicke“, körper-reiche Weißweine mit spezieller Würze. Im Elsass (früher) als Tokay, in Deutschland als Ruländer (lieblich) oder Grauburgunder (trocken), in Italien und Slowenien als Tocai oder Pinot grigio (jedoch dünnerer Wein) bezeichnet.

Pinot noir

Hervorragende dunkle Traube (siehe unter Trauben für Rotweine), in der Champagne und gelegentlich auch andernorts (z.B. in Kalifornien und Australien) weiß oder als zartrosa „Vin gris“ gekeltert sowie zu Schaumwein verarbeitet.

Ruländer

Siehe Pinot gris.

Savagnin

Die Traube des Vin jaune aus Savoyen. Vermutlich eine Verwandte des Gewürztraminers. Sauvignon blanc Erbringt sehr ausdrucksvollen, aromatischen, grasigen – oder nach Stachelbeeren duftenden -, manchmal auch ein wenig ranzig riechenden Wein; am besten im Sancerre. Wird in Bordeaux mit Sémillon verschnitten. Kann herb ausfallen oder auch herzhaft. Ein Triumph in Neuseeland. Wird heute überall angebaut. Auch Fumé blanc oder Blanc Fumé genannt.

Scheurebe

Kreuzung aus Silvaner x Riesling. In der Pfalz sehr beliebt, besonders für Auslesen. Als trockener Wein manchmal grasig.

Sémillon

Verleiht dem Sauternes seine Fülle; unter richtigen Verhältnissen tritt Edelfäule auf. Grasig, wenn nicht voll ausgereift, kann aber weichen, trockenen Wein mit großem Alterungspotenzial liefern, daher zunehmend von Bedeutung für weißen Graves und Bordeaux. In Australien (wo man sie ohne Akzent schreibt) teilweise früher Riesling genannt; wird dort auch oft mit Chardonnay verschnitten. Alter Hunter-Valley-Semillon kann großartig sein.

Sercial

Liefert den trockensten Madeira. Dort wird übrigens behauptet, dass es sich eigentlich um Riesling handle!

Seyval blanc

In Frankreich gezüchtete Hybride zwischen französischen und amerikanischen Reben. Sehr widerstandsfähig, angenehm fruchtig. Im Osten der USA und in England recht erfolgreich, von den dogmatischen Richtlinien der Europäischen Union jedoch nicht für „Qualitätswein“ zugelassen.

Silvaner (Sylvaner)

Der Schwerarbeiter unter den deutschen Reben; der Wein gerät nur selten fein, außer in Franken, wo er viel Würze und Haltbarkeit erreicht, sowie in Rheinhessen und der Pfalz, wo die Traube eine Renaissance erlebt. Gut in Südtirol, neuerdings weniger gefragt im Elsass. Liefert im Wallis als „Johannisberg“ sehr guten, kraftvollen Wein.

Steen

Die populärste weiße Sorte Südafrikas; guter, lebhafter, fruchtiger Wein. Angeblich soll es sich um Chenin blanc von der Loire handeln und wird nun auch häufig so etikettiert.

Tokay

Siehe Pinot gris. In Kalifornien auch als Tafeltraube und in Australien als angeblich ungarische Traube angebaut. Echter Tokajer wird dagegen von Furmint, Hárslevelü und Muskat gewonnen.

Torrontes

Äußerst aromatische, Muskat-ähnliche Traube aus Argentinien, die meist trocken ausgebaut wird.

Traminer

Siehe Gewürztraminer.

Trebbiano

Verbreitete, aber mittelmäßige Traube in Mittelitalien, vor allem in Orvieto, Chianti, Soave usw. Auch in Südfrankreich als Ugni blanc und im Cognac als St-Emilion angebaut. Liefert meist dünnen, neutralen Wein, gut als Verschnittgrundlage geeignet. Bräuchte erheblich mehr Sorgfalt beim Anbau.

Ugni blanc

Siehe Trebbiano.

Verdejo

Die Traube von Rueda in Kastilien kann feinen, langlebigen Wein erbringen.

Verdelho

Rebensorte auf Madeira, liefert dort hervorragenden mittelsüßen und in Australien frischen, charaktervollen trockenen Wein.

Verdicchio

Name für potenziell guten trockenen Wein im östlichen Mittelitalien.

Vermentino

Ähnlich der Malvasia, ergibt jedoch spritzigere Weine, u.a. in Ligurien und der Toskana; dabei immer noch mit zufrieden stellender Struktur und Alterungsfähigkeit.

Vernaccia

In Mittel- und Süditalien sowie auf Sardinien für starken, weichen, lebendigen, manchmal Sherry-ähnlichen Wein angebaut.

Viognier

Seltene Traubensorte, im Rhônetal bei Condrieu angebaut, liefert sehr feinen und duftigen Wein, sehr jung zu trinken. Im Midi, in Kalifornien usw. groß in Mode, jedoch nur in winzigen Mengen vorhanden.

Viura

Siehe Macabeo.

Weißburgunder

Siehe Pinot blanc.

Welschriesling

Siehe Italienischer Riesling.