Vancouver Island (15.08.)

Nach einer kurzen Nacht, hieß es bereits um 06:30 aufstehen, um noch eine Fähre ab Horseshoe Bay Richtung Nanaimo auf Vancouver Island zu bekommen. Denn ohne Reservierung heißt es sich hinten anzustellen: „First come – First served“

Leider hatten wir auch an diesem Morgen noch schlechtes Wetter, so dass es von der 1:40 (h:mm) Überfahrt im Grunde nichts Wesentliches zu berichten gibt.

Von Nanaimo ging es zunächst weiter zum Coombs Country Campground, um uns von den Strapazen der vergangenen Tage zu erholen und die Kinder sich mal wieder so richtig austoben konnten.

Der Nachmittag wurde dann jedoch wieder zur Erkundung der Insel genutzt. Als erstes Ziel wurde Little Qualicum Falls PP, Hauptmerkmal der Canyon des Little Qualicum River mit Stromschnellen und kleinen Fällen, auserkoren.

Little Qualicum River

 Als zweites Ziel hatten wir den MacMillan Provincial Park, am Westende des Cameron Lake auf dem Zettel. Der Spaziergang durch den Cathedral Grove des Parks zwischen umgestürzten Baumriesen war einfach ein weiteres „Muss“. Hier steht ein kleines Waldgebiet mit bis zu 800 Jahre alten und 75 m hohen Douglastannen, welches in seinem ursprünglichen Zustand belassen wurde. Toll!

Zum Abschluss sind wir noch bis Port Alberni gefahren, um dort am Harbour Quay – very British- Fish and Chips zu Abend zu essen. Delicious!

Port Alberni

Weiter: Vancouver Island (16.08.)